Telefonische Beratung: 0203 98418133 B2B Werbeadressen

B2B-Firmenadressen-kaufen.de > magazin > werbebriefe

werbebriefe



 :

Klare Handlungsanweisungen steigern den Erfolg

Geschrieben am 07.02.2018

 

Ihr Werbebrief hat den Empfänger erreicht, er hat ihn geöffnet und gelesen. Der Brief hat ihn angesprochen und überzeugt. Jetzt möchte er sie kontaktieren. Wie er das am einfachsten anstellt ist für Sie natürlich klar. Er soll zum Beispiel anrufen und mit Ihnen einen Beratungstermin vereinbaren. Oder er soll per eMail Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Aber für den Empfänger ist dieser Schritt alles andere als logisch. Beispielsweise wird er sich fragen, was nach der Kontaktaufnahme geschieht.Wird er telefonisch beraten,oder ist dazu ein Termin erforderlich? Und vor allem wird er sich oft fragen, ob diese Beratung kostenlos ist, bzw. was er dafür bezahlen muss.Während der Empfänger in den mitgesendeten Unterlagen noch nach Handlungsanweisungen sucht, wird das Kaufinteresse allmählich schwinden. Spätestens, wenn ihm einfällt, dass er noch seine Tochter vom Kindergarten abholen muss, wandert der mühsam erstellte Werbebrief erst einmal in die nächste Schublade. Das hätten sie mit einer klaren Handlungsanweisung vermieden. Denn der Kunde weiss nicht, was von ihm erwartet wird.
[weiterlesen]

Werbebriefe düfen keinen amtlichen Charakter haben

Geschrieben am 07.11.2017

 

Werbebriefe dürfen keinen amtlichen Charakter haben Sicherlich haben sie schon einmal bemerkt, dass Werbung in Printmedien durch das Wort Anzeige vom redaktionellen Teil abgegrenzt werden. Damit kann der Leser deutlich erkennen, dass es sich hier um bezahlte Werbung handelt. Im übertragenen Sinn gilt das auch für Werbebriefe. Auch hier muss der Werbecharakter erkennbar bleiben. So sind Briefe, die den Eindruck eines amtlichen Schreibens erwecken, verboten. Wer Briefe versendet, die wie Behördenbriefe aussehen, der verstößt gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb. Die Gestaltung bezieht sich aber bereits auf den Briefumschlag. Auch hier gibt es rechtliche Bedenken, wenn schon auf dem Umschlag beispielsweise der Aufdruck "Vertraulich", oder "nur vom Empfänger zu öffnen".
[weiterlesen]