Telefonische Beratung: 0203 98418133 B2B Werbeadressen

B2B-Firmenadressen-kaufen.de > magazin > werbepsychologie

Werbepsychologie hilft beim Überzeugen

Schon seit langem nutzt die Werbung die Tricks der Psychologie. Erfahren Sie, wie die Werbepsychologie hilft Kunden zu überzeugen.

 :

Zuviel nackte Haut schadet dem Image einer Marke

Geschrieben am 13.12.2017

 

Bislang galt in der Werbebranche ein Credo: "Sex sells". Immer, wenn es keine Ideen oder ein Alleinstellungsmerkmal zu einem Produkt gab, wurde das Produkt mit ein wenig nackter Haut kombiniert und der Verkaufserfolg schien garantiert. Nackte Haut gehörte jahrelang zur Standardausstattung in der Werbebranche. Wissenschaftler um John Wirtz von der University of Illinois untersuchten deshalb die Wirkung von Sex in der Werbung und kamen zu erstaunlichen Ergebnissen. Die Forscher werteten dazu in einer Meta Analyse insgesamt 78 Studien mit beinahe 18 000 Teilnehmern neu aus. Dass nackte Haut zumindest Aufmerksamkeit erzeugt, konnten die Forscher dadurch nicht wiederlegen. Sie bewiesen aber, dass sexualisierte Werbekampagnen keinerlei Effekt auf die werbende Marke hatten.
[weiterlesen]

Klare Handlungsanweisungen steigern den Erfolg

Geschrieben am 07.02.2018

 

Ihr Werbebrief hat den Empfänger erreicht, er hat ihn geöffnet und gelesen. Der Brief hat ihn angesprochen und überzeugt. Jetzt möchte er sie kontaktieren. Wie er das am einfachsten anstellt ist für Sie natürlich klar. Er soll zum Beispiel anrufen und mit Ihnen einen Beratungstermin vereinbaren. Oder er soll per eMail Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Aber für den Empfänger ist dieser Schritt alles andere als logisch. Beispielsweise wird er sich fragen, was nach der Kontaktaufnahme geschieht.Wird er telefonisch beraten,oder ist dazu ein Termin erforderlich? Und vor allem wird er sich oft fragen, ob diese Beratung kostenlos ist, bzw. was er dafür bezahlen muss.Während der Empfänger in den mitgesendeten Unterlagen noch nach Handlungsanweisungen sucht, wird das Kaufinteresse allmählich schwinden. Spätestens, wenn ihm einfällt, dass er noch seine Tochter vom Kindergarten abholen muss, wandert der mühsam erstellte Werbebrief erst einmal in die nächste Schublade. Das hätten sie mit einer klaren Handlungsanweisung vermieden. Denn der Kunde weiss nicht, was von ihm erwartet wird.
[weiterlesen]

Werbung mit der WM

Geschrieben am 17.04.2018

 

Die Weltmeisterschaft im Sommer 2018 wirft bereits jetzt Ihre Schatten voraus. Es geht um die Vermarktung von Produkten in Zusammenhang mit der Weltmeisterschaft in Russland. Die FIFA™ ist Rechteinhaber zahlreicher Marken, die sie sich in Verbindung mit der Weltmeisterschaft hat schützen lassen. Dazu gehören Begriffe, wie WM Bier™, aber auch WM 2018™. Unternehmen, die werbeaktionen,wie Gewinnspiele, oder Rabattaktionen zur Weltmeisterschaft planen, müssen einiges beachten, damit kein Rechtsstreit mit der FIFA™ droht. Dennoch ist es möglich mit ein wenig Einfallsreichtum Profit aus dem sportlichen Großereignis zu schlagen.
[weiterlesen]